Freitag, 9. Juli 2010

Anleitung....

Auf Wunsch nochmal eine Anleitung.Viel Spaß

Zubehör:
Weiße Tops oder Shirts(ich habe zwei weiße Tops genommen)
3 Eimer oder rostfreie Schüsseln
je 1 Tütchen Maigrüne Batikfarbe,1 Tütchen ultramarine Batikfarbe(Bastelgeschäft)
und 1 Tütchen Fixierung.
Kordel oder Bast.
1 Paar Gummihandschuhe

-Ein Top nehmen und mit dem Kordel einzelen Bereich abbinden(ist echt blöd zu erklären)
-das ganze kann ruhig wie Zöpfchen aussehen
-richtig fest zusammenkordeln
-an jede Stelle wo so ein hübscher Kreis entstehen soll abbinden
-Top gut anfeuchten
-dann 1 Tütchen Farbe in ca. 4 Liter heißem Wasser mit 4 Eßlöffel Salz auflösen und Top für 20 Minuten hineinlegen, ab und zu rühren(wenn ihr zweifarbig batikt, so wie ich, erst die hellere und dann die dunklere Farbe)
-Top(mit den Handschuhen) aus der Farbe holen und mit Wasser auswaschen bis das Wasser klar ist.
-dann eventuell(je nach Geschmack )neue Schürungen zufügen und genauso mit der blauen Farbe verfahren(ich habe den Zopf vom grünen Top nicht mehr ganz in die blaue Farbe getan,das Muster sollte grün bleiebn)
-Vorsicht: Nasse Tops ziehen die Farbe noch ein Stück in den Faser hoch, gibt allerdings auch einen schönen Farbverlauf
-Nach 20 Min Top aus der Farbe und ausspülen
-Nun die Fixierung in 4 Liter heißem Wasser auflösen, und die Tops(immer noch zusammengeknotet) hineinlegen.
-Nach 15 Minuten herausholen, und die Schnürrungen aufschneiden und dann...
-Muster bewundern(keins gleicht dem anderen)
-die Fixierung wird nicht herausgewaschen
-aufhängen und trocknen lassen.
-ach übrigens, die Tops kann man mit der Hand oder im Schonprogramm waschen, sie werden aber mit der Zeit ihre kräftige Farbe verlieren.

So das mit der Anleitung ist mir recht schwer gefallen, ich glaube ich mache nächste Woche nochmal mit meiner kleinen Dame ein paar Kindertops und dann gibts eine Anleitung mit Fotos.

Kommentare:

  1. Dankeschöööön, werde es mal ausprobieren =)

    AntwortenLöschen
  2. Ui, super! Wir haben das vor ewig langen Zeiten in der Schule mal gemacht; aber wie, das wusste ich nicht mehr - werd es nach dem Urlaub auch mal wieder ausprobieren! Danke für die tolle Anleitung!

    Grüßle, Marie

    AntwortenLöschen