Montag, 28. September 2020

Herz am Montag

Guten Morgen

Das Wochenende ist schon wieder vorbei...schade. Wir haben im kleinen Kreis Muttis 72. gefeiert. Das war sehr schön. Bei Kaffee und Kuchen wurde wieder mal gequasselt und diskutiert...sehr lustig. Später sind wir mit den beiden Familienwauzis  Gassi gegangen(es war gerade mal eine Regenpause) Am Freitag, kurz vor Feierabend schaue ich auf den Boden und entdecke das heutige Herzerl....ich finde ja so zufällige Herzen sehr schön und schicke es zu







Grüßle
Mummel 

Sonntag, 27. September 2020

Foto der Woche*4




Eine neue Fotoaktion von AEQUITAS ET VERITAS bei der ich gerne einsteige. Es geht darum ein Foto zu posten von Dingen die einen die Woche über beschäftigt,beeindruckt oder einfach nur gefallen haben.

 



Grüßle
Mummel 
 

Freitag, 25. September 2020

Freitags-Füller




mehr Freitagsfüller bei Barbara-Danke 


1. Ich bin stolz, das ich den für mich großen Schritt, zu einem neuen Arbeitsplatz gewagt habe.

Auch wenn dem ganzen ein großer Gesundheitlicher Einschnitt vorausgegangen ist.

2. Mein Lebensbereich ist definitiv nicht der richtige Platz für unsoziales und fremdenfeindliches Gedankengut.

Einige Menschen vergessen gerne wie gut es uns hier geht, selbst wenn wir mal eine Krise haben. Man sollte mal darüber nachdenken was wir alles haben und dürfen.

3. Um den Hals habe ich im Moment meistens einen Loopschal.

Ich weiß es ist nicht Ideal aber anders geht es im Moment nicht auf der Arbeit mit einer Mund Nasen Bedeckung.

4. Und genau um die wird mir persönlich viel zuviel Drama gemacht

So schlimm finde ich die Regel nicht, zum Schutz meiner Mitmenschen eine Maske zu tragen..

5. Gestern abend habe ich ein Feuerchen im Kamin gemacht.

Hach war das gemütlich

6. Am liebsten mag ich sie drausen...Herbstblumen.

Und alle anderen auch

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Muttis Geburtstag

ein kleiner feiner Familienkreis


 morgen habe ich geplant, für den Kindergarten etwas zu werkeln

Astscheiben sind schon gesägt nun muss der Rest nur noch klappen.

und Sonntag möchte ich auf mich zukommen lassen.

Kommt auch etwas auf das Wetter an.

Grüßle
Mummel

Mittwoch, 23. September 2020

*Philosophie Challenge *4

   

Bei Gedankenflüge gibt es eine neue Challenge die ich sehr interessant finde. Einmal die Woche wird eine Frage gestellt und wir sollen sie auf unserem Blog beantworten. Schöne Sache ....Danke


Wenn Glück die Landeswährung wäre, welche Arbeit würde dich reich machen ?

Ich denke ich bin schon ziemlich dicht dran. Nach einigen Versuchen(Ich habe zuerst Floristin gelernt, allerdings war ich dort mit den Pflanzen auch nicht so ganz verkehrt) und Experimenten bin ich jetzt Erzieherin im Waldkindergarten. Es ist einfach traumhaft diesen tollen Arbeitsplatz zu haben. Wenn die Tiere ihre Rufe schallen lassen oder der Morgentau oder Regen sanft von den Blättern tropft. Der Duft nach Pilzen, Erde und Blätter....das kann ich richtig genießen...Und ich  kann die Elemente und das Wetter wirklich hautnah erleben. Genauso liebe ich es. Sehr schön

Und wenn ich dieses Glück spüre und sehe wie viele Menschen mit ihrer Arbeit quälen dann bin ich wirklich reich. 

Gut jetzt nicht aus der Sicht des Gehalts, das ist, wie sollte es anderes sein, eine Qual und es gehört(wie in sehr vielen sozialen Berufen) wirklich eine seeehr große Portion Berufung dazu um mit diesem Gehalt Glücklich und Zufrieden zu sein. Denn wenn man alleine ist und eine Wohnung und evt ein Auto finanzieren muss ist es kaum zu schaffen. Geschweige das man mit diesem Gehalt eine Familie ernähren könnte, aber es ging ja um Glück und damit bin ich dann auf jeden fall eine Millionärin. 

Wenn ich mir den Ort aussuchen dürfte, wäre es allerdings eine Kombination aus Wald und Küste. Ein reiner Naturkindergarten in einem Wald an der Osteeküste. Das wäre die Kirsche auf dem Sahnehäubchen. Aber es ist schon gut so...Wenn der GöGa in Rente geht zieht es uns an die Küste. Denn dort lebt mein Herz. 


 Grüßle
Mummel 

Montag, 21. September 2020

Herz-Montag

Guten Morgen
Das Wochenende lief anders als geplant aber dennoch schön. Bei einem kleinen kleinen Ausflug lief mir nach fast 30 Jahren eine Schulkameradin über den Weg. Nach anfänglichen Namens raten ..ihr kennt das  "Du bist doch ..., nein aber du ....Nein, Ja  fanden wir die Namen und dann natürlich auch die Gemeinsamkeit heraus. Wir haben zusammen vor 30 Jahren die Ausbildung zur Floristin gemeistert. Ach herrje wie schön...dann wurde stundenlang geplaudert über Jobs, Kinder, Partner und natürlich über Klassemkameraden.....es wurde ein laaanger vergnüglicher Spätnachmittag/Abend. Vom Nachmittags- Kuchen gingen wir über zu Wurst und Co. Das erste Klassentreffen ist beschlossen. Wie spannend





Grüßle
Mummel 






Sonntag, 20. September 2020

Foto der Woche *3


 

Eine neue Fotoaktion von AEQUITAS ET VERITAS bei der ich gerne einsteige. Es geht darum ein Foto zu posten von Dingen die einen die Woche über beschäftigt,beeindruckt oder einfach nur gefallen haben.


 


Grüßle
Mummel 

Samstag, 19. September 2020

Zitat im Bild

Jeden Samstag sammelt Nova 

"Zitat im Bild"

Hier mein heutiges Bild für Nova´s 
 Photoaktion



Denn in den Wäldern sind Dinge,
über die nachzudenken man jahrelang im Moos liegen könnte.

Franz Kafka

Grüßle
Mummel 

Freitag, 18. September 2020

Freitagsfüller




mehr Freitagsfüller bei Barbara-Danke 



1. Es gibt Tage, da könnte man die Wände hochgehen.

An diesen Tagen ist meist viel Stress. Du hetzt morgens zur Arbeit, da angekommen sind auch alle anderen gestresst und mies drauf. Und der Mittag wird nicht besser....da hilft nur eins...auf den Abend warten und ins Bett gehen.

2. Die Entscheidung sich beruflich zu verändern dauerte ewig.

Über 2 Jahre habe ich hin und her überlegt....hach

3.  Ich habe schon lange nicht mehr herzhaft gelacht. Schade

Ich meine dieses hemmungslose alberne Lachen bei dem einem das Gesicht und der Bauch wehtuen und man einfach nicht aufhören kann..

4. Meine Mutter ist meine beste Freundin.

Das hätte, als ich ca. 15 Jahre war, auch niemals gedacht. Während der Pubertät  haben wir uns nur gezofft.

5. Ich habe selten kalte Füße.

Wobei heiße Füße auch nicht sehr schön sind

6. Die erste Kürbissuppe hat mir nicht geschmeckt

Und ich werde auch kein Fan werden.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf  eine besondere Chorprobe

Und wahrscheinlich auch die letzte draußen.

morgen habe ich geplant, noch etwas im Garten zu wühlen

Der Herbst ist eindeutig da

 und Sonntag möchte ich abends Tatort gucken

ein Liebgewonnenes Ritual...auch wenn das bedeutet das das Wochenende vorbei ist.

Grüßle
Mummel

Donnerstag, 17. September 2020

Naturdonnerstag

Es  gibt jeden Donnerstag bei Jutta-Kreativ im Rentner dasein 
ein Fotoprojekt ....


  der Naturdonnerstag
  Die Natur und all ihre Schönheit sollen bitte   in unseren Fotos/Beiträgen festgehalten werden.    Sozusagen Flora und Fauna, alles ist willkommen.

 Hier mein heutiger  Beitrag.  


 Fotografiert heute auf der Arbeit...Ich liebe den Wald
 Grüßle
Mummel 

Mittwoch, 16. September 2020

*Philosophie Challenge *3

  


Bei Gedankenflüge gibt es eine neue Challenge die ich sehr interessant finde. Einmal die Woche wird eine Frage gestellt und wir sollen sie auf unserem Blog beantworten. Schöne Sache ....Danke


Hier diesmal ein etwas schwieriger Text (lesetechnisch) und auch habe ich das Gefühl ich bin zwischendurch abgeschweift aber naja


3.
WENN DAS LEBEN SO KURZ IST, WARUM TUN WIR SO VIELE DINGE, DIE WIR NICHT MÖGEN UND SO VIELE DINGE, DIE WIR MÖGEN, TUN WIR NICHT?

Hm schwierig... vielleicht weil das Leben nun mal so ist. Ich weiß das klingt ziemlich abgedroschen und ich bewundere wirklich Menschen die ihr Leben genauso leben wie sie es sich erträumen und mögen. Aber leider gelingt das den wenigsten, denn da sind diese blöden Verpflichtungen. Als Kind ist man noch etwas freier, aber auch dort fängt es an, das Dinge getan werden(Schule ect) die wir nicht mögen. 

Man wird erwachsen und dann irgendwann hat man kleiner Wünsche und Träume und für die braucht man Geld. Also beginnt man zu lernen/arbeiten was nicht immer Spaß macht, um sich den ein oder anderen Traum zu erfüllen und dann geht das Leben einfach so weiter.... Man hat plötzlich weitere Träume und Wünsche wie Auto, Reisen.  Also tuen wir weiter Dinge die wir nicht mögen für größere Dinge die wir mögen.

 Irgendwann kommt größere Wünsche dazu wie Familie und auch spätestens da steigt man nicht mehr so einfach aus, weil die Familie da ist. Und man macht weiter den Job den man so vielleicht nicht mehr mag. Denn wie traumhaft wäre es denn am Strand zu leben, nur von der Hand in den Mund... klar für sich alleine könnte man das durchaus machen aber für deinen großen Traum die "Familie" also Kinder will man meistens etwas mehr und die Möglichkeit dass sie in ihrem Leben ihre eigenen Wünsche erfüllen können.

Ich hatte und habe Freunde in meinem Umfeld mit denen ich Zeit verbringe(Sport, Arbeitsgruppen o.Ä)..auch das mag ich nicht immer aber auch hier werde ich etwas mitnehmen. Erfahrungen, Fitness und wer weiß vielleicht etwas KnowHow fürs weitere Leben.

 Die Sachen die ich nicht mag tue ich, damit ich später Sachen machen kann, die ich mag... das eine bedient für mich das andere und im Großen und Ganzen habe ich festgestellt tue ich gar nicht so viele Sachen die ich nicht mag. Gut hier und da den ein oder anderen Gefallen für Menschen die ich mag aber da kommt genauso viel zurück. Und die Sachen die ich so gar nicht mag tue ich auch nicht. 

Die Zeiten in denen ich nur noch dem anderen zuliebe Sachen getan habe obwohl ich sie nicht mag sind für mich endgültig und Gott sei dank vorbei. Ich habe gelernt und manche bittere Pille geschluckt aber jetzt kann ich mir die Freiheit nehmen "Nein" zu sagen und das übe ich auch, allerdings schaue ich natürlich um was es geht und tue dennoch auch mal Sachen die ich eigentlich nicht mag. Doch ich muss sagen im Großen und Ganzen tue ich mehr was ich mag als was ich nicht mag. 
 Grüßle
Mummel