Montag, 15. Oktober 2018

Montags-Herz

Guten Morgen
Ich hoffe Euer Wochenende war  schön. Am Samstag war ich, wie schon geschrieben beim Arzt, das war jetzt nicht so toll und die Diagnose auch nicht. Da werde ich wohl nochmal in die Klinik müssen zum abklären. Am Mittag hatten wir eine große Chorprobe.... hat super geklappt.Da sind wir sehr zufrieden. Am Abend hab ich es mir vorm Kamin gemütlich gemacht (der GöGa war auf einer Arbeitsfeier) und einen richtig schmalzigen Liebesfilm geschaut. Der Sonntag hatte wieder Traumwetter und lockte nach draußen zum Sonnenbaden. Am Nachmittag habe ich ein bisschen mit der Kamera und Licht gespielt, dabei ist das Herzchen herausgekommen (hab ich irgendwann mal bei einer Hochzeit gesehen). Gefällt mir und wandert zu


Frau Waldspecht

Montagsherz



Grüßle 
 Mummel

Sonntag, 14. Oktober 2018

Flow Challenge 15

Und hier sind wieder die nächsten Fragen der Flow Challenge

die Idee kam von

1. Stehst du lieber im Vordergrund oder im Hintergrund?

Ich stehe eher im Hintergrund und schwimme in der Gruppe(z:B. Chor).Zu viel Aufmerksamkeit auf meiner Person macht mich sehr nervös. Obwohl ich genau dies als Lernaufgabe ansehe und zwischendurch schon mal das Zepter übernehme(kleiner Ansagen oder so).

2. Wie oft lackierst du dir die Nägel?

Nie, das macht keinen Sinn.Früher als Floristin hatte ich stets Dreck an den Händen und jetzt als Erzieherin ist es Kleister und Farbe....also NIE.


3. Bei welchen Nachrichten hörst du weg?

Im Moment über den SCH..... den manche Parteien oder Oberbosse verzapfen...obwohl wehhören ist falsch, Kopfschütteln passt besser, weil weghören heißt ja ignorieren und das wäre, glaube ich, falsch man sollte schon wissen was für eine Gurkenmeinung die haben und versuchen(mit wählen gehen) dagegen zu steuern.


4. Was ist deine größte Schwäche?

Ich kann einfach immernoch nicht NEIN  und wirklich sagen was mich stört oder was ich nicht mag. Meistens richte ich mich nach den anderen obwohl ich lieber etwas anderes gewollt, gemacht oder gesehen hätte. Aber ich werde es noch lernen.


5. Welchen Kinofilm hast du sehr genossen?

"Wie im Himmel" habe ich sehr genossen.Ich war da mit meiner Freundin und ihrem Mann in einem kleinen Programmkino. und "The sixth sense" da war ich mit dem GöGa in einem Freilichtkino...ein schöner Sommerabend.


6. Welches Brettspiel magst du am liebsten?

Ich spiele sehr gerne und früher auch sehr viel. Am liebsten mochte ich "Familienbande" und "Tabu" da war ich richtig gut.Heute wird ja leider nur noch selten gespielt und dann meist eher Wissenspiele.


7. Wem hast du zuletzt eine Postkarte geschickt?

Aus dem letzten Urlaub an Mutti.Ich wollte viel mehr schreiben aber mittlerweile wird es ja immer schwieriger einen Briefkasten zu finden.


8. Machst du manchmal einen Mittagsschlaf?

Ja jeden Sonntag nach dem Essen und ich liebe es...unter  der Woche ist da leider keine Zeit.


9. Kannst du dich gut beschäftigen?

Sehr gut...ich habe viele Ideen und Interessen.Entweder werkel ich in der Scheune oder ich lese.
Langeweile kenne ich nicht mehr.


10. Kannst du Dinge leicht von dir abschütteln?

Nein leider überhaupt nicht.Ich beschäftige mich lange mit bestimmten Dinge, nehme sie mir zu Herzen oder rege mich darüber auf, obwohl ich weiß das sich nichts ändert, aber genau deswegen rege ich mich ja auf.

Grüßle 

 Mummel

Samstag, 13. Oktober 2018

Oktoberfarbe Orange

vom Blog

sucht für das Projekt "Farbiges"
 im Oktober ein Foto mit dem Thema/Farbe
"orange"




Obwohl es bei uns tagsüber immernoch knackige 26 Grad hat, das vermutlich letzte Lagerfeuer für dieses Jahr.
Abends ist es doch sehr kalt, aber mit so einem tollen Feuerchen sehr gut auszuhalten.

Grüßle 
 Mummel

Freitag, 12. Oktober 2018

Füllertag

6a00d8341c709753ef011570569c3f970b
  mehr Freitagsfüller bei Barbara-Danke



1. Mein altes ich kennen alle,  mein neues ich kaum jemand.

Da frage ich mich allerdings in letzter Zeit, wie kann man sich so verändern? Oder ist es gar nicht so extrem?

2. Ich muss lernen das manche Leute keine Verantwortung übernehmen.

Manche Menschen fehlt ein gehörige Portion Anstand und sie übernehmen für ihr Handeln keine Verantwortung.

3. Ja nun, ich sollte nicht manche Dinge zu persönlich nehmen

Ich brauche unbedingt ein dickeres Fell und sollte manchen Sachen einfach ihren Lauf lassen.Ich rege mich zu sehr darüber auf.

4.Ich brauche dringend Urlaub ...jetzt sofort.

Aber leider steht das Thema Urlaub im Moment nicht auf dem Plan, eher das Gegenteil.

5. Der große Unterschied von früher und heute ist eindeutig die Hektik.

Früher hatte man noch Zeit. Die Menschen haben sie angeschaut blieben für ein Pläuschchen stehen. Heute ist leider alles so durchgetaktet und die meisten schauen nur noch auf ihr Handy. Alle hetzen von Termin zu Termin .....schön ist das nicht.

6. Wenn ich Zeit habe und mit dem Wuffi in den Wald gehen kann...ja das macht mich glücklich.

Ich finde das sehr entspannend und befreiend. 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine weitere erfolgreiche Chorprobe.

wie jeden Freitag...das Konzert rückt immer näher.

Morgen habe ich geplant oder eher nicht geplant einen Arzttermin.

der Neurologe war selber lange erkrankt und hat anscheinend aufholbedarf. Ich war am Telefon auch sehr überrascht.


Und Sonntag möchte ich unverplant in den Tag gehen.

ja das ist wichtig und meist ergibt sich etwas spontan.



Grüßle
Mummel

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Naturdonnerstag


Jeden Donnerstag werden bei


Flora und Fauna mit all ihrer Schönheit gepostet.
 Ghislana verlinkt dann.
Mein heutiger Beitrag ist neblig


Grüßle 
 Mummel

Mittwoch, 10. Oktober 2018

ZooM *1



Immer etwas näher ran...
einfach
 ZooM


diesesmal...

Bildergebnis für Pfeil

zum Tag des Hundes


die Wuffi Ajuna......
Grüßle 
 Mummel

Dienstag, 9. Oktober 2018

Monatsmotto: Den Herbst feiern

Hallöchen
jetzt möchte ich erst einmal mit

"Den Herbst feiern"




Im Herbst steht in den Gärten
die Stille für die wir keine Zeit haben.
 Victor Auburtin


Heute Morgen mit leichten Nebelschleier und Enten....wunderschön


Abenddämmerung am See


Mächtiges Wolkenbild.....keine Angst da kam glücklicherweise kein Unwetter aber sehr beeindruckend.


Herbstliche Impressionen


EIN MELANCHOLISCHER HERBSTTAG 

von Annegret Kronenberg


Ein stiller, wolkenloser Herbsttag. 
Vertraute Bänke laden ein, 
die milde Herbstsonne zu genießen. 
Die Vögel sind verstummt, 
nur ein paar Krähen durchbrechen 
mit heiserem Krächzen die Stille. 
Die laue Luft trägt etwas 
Bedrückendes in sich, 
es riecht nach Abschied. 
Die bunten Blätter am Boden 
können die Stimmung nicht aufhellen. 
Es gab schon zu viele Abschiede. 
Nicht mehr lange, dann haucht 
ein zarter Frost in der Frühe 
Raureif auf Strauch und Baum. 
Manchen toten Blättern verleiht 
er gar ein feines Spitzenrändchen. 
Erleichterung bringt der erste Schnee, 
der alles Traurige und Schmerzhafte zudeckt



Grüßle 
 Mummel

Montag, 8. Oktober 2018

Montagsherz

Guten Morgen
Leider ist das Wochenende und damit mein Urlaub schon wieder rum. Das Wetter meinte ist ja wirklich gut mit uns und bis auf ein paar Schauer am Sonntag war das Wetter ja wiedermal spitze....und auch die weitere Woche soll so weitergehen das heißt allerdings für michauch diese Woche mit dem Fahrrad auf die Arbeit fahren. Wenn ich ehrlich bin habe ich keine Lust dazu aber versprochen ist versprochen. Nachdem ich mein neues Bike bekommen habe, habe ich dem GöGa versprochen solange das Wetter mitspielt fahre ich mit dem Rad, und da im Augenblick sowieso noch Herbstferien sind, das heißt Yoga und Step-Aerobic nicht stattfinden heißt das .....ab auf den Drahtesel.
Das oder eher die Herzchen habe ich auf einem Buch entdeckt das ich vor zwei Wochen gelesen habe.
Da kommt noch ne Rezi und jetzt mit den Herzchen ab zu




Grüßle 

 Mummel

Sonntag, 7. Oktober 2018

Flow Challenge 14

Und hier sind wieder die nächsten Fragen der Flow Challenge

die Idee kam von


1. In welchem Moment des Lebens scheint die Zeit wie im Flug zu vergehen ?

In wirklich schönen Momenten da rast die Zeit einfach dahin.

2. Wann hast du zuletzt deine Frisur geändert?

Das ist noch gar nicht so lange her vor ungefähr 3 Monaten habe ich meine Haare etwa 30 cm kürzen lassen.

3. Machst du jeden Tag etwas Neues?

Nein ich denke nicht jeden Tag, das wäre mir auch etwas zu viel.
Ich mag hin und wieder gerne mal neue Sachen bin aber auch ein Gewohnheitstier das gerne an alten Dingen festhält.

4. Bei welcher Gelegenheit stellst du dich taub?

 Wenn ich manche Dinge schon sehr oft erklärt habe
und immer und immer und immer wieder die gleiche Frage beantworten soll,
 wo man einfach nur mal drüber nachdenken müsste um sie sich selber zu beantworten, dann stelle ich mich schonmal taub.

5. Wer hat dich in deinem Leben am meisten beeinflusst?

Das sind wohl meine Eltern sein.
Sie haben mir Werte vermittelt und Liebe gezeigt und ich finde sie haben ihre Sache wirklich toll gemacht.

6. Was ist kleines Glück für dich?

Kleines Glück und auch großes bedeutet für mich einfach Zeit zu haben die Dinge fließen zu lassen. Irgendwo zu sitzen, einfach nichts machen.

7. Tust du manchmal etwas aus Mitleid?

Ja das kommt schon öfter einmal vor obwohl ich auch ohne Mitleid gerne helfe.

8. Wann hast du zuletzt einen Abend lang nur gespielt?

Das ist leider schon etwas länger her.
 Früher als die Kinder noch klein haben wir öfters gespielt.
 Jetzt wird noch an Heiligabend oder an Familienfesten gespielt aber das wird immer sehr lustig.

9. Was machst du wenn du graue Haare bekommst?

Die sind schon da ich darauf bin ich stolz.

10. Was war auf deinem letzten Instagram Foto zu sehen?

Ich besitze kein Instagram Account.

Grüßle 

 Mummel

Freitag, 5. Oktober 2018

Freitagsfüller

6a00d8341c709753ef0111690e6fe7970c-500wi




mehr Freitagsfüller bei Barbara-Danke



1. Was ist schöner als Zeit zu haben

Da in letzter Zeit wirklich alles total hektisch und chaotisch ist, kann ich mir im Augenblick nichts schöneres Vorstellen als genug Zeit zu haben.

2. Mich mit einer Tasse Kaffee vor den Rechner zu setzen und Mails/Blogs zu lesen ist mein Feierabend Ritual.

Ja das gehört irgendwie dazu.In Ruhe durch die vielen Blogs stöbern oder die Mails zu lesen.Dazu ne gute Tasse Kaffee um dann wieder weiter zu starten in den zweiten Tagesanschnitt.

3. In meiner Heimatstadt wohne ich nun  schon 44 Jahre

Und den Ort "Stadt" zu nennen ist etwas übertrieben. Knapp 3000 Einwohner leben hier und jeder kennt jeden.....eigentlich sehr nett nur manchmal......


4. Viele Menschen können mit  echten Emotionen leider überhaupt nicht mehr umgehen.

Viele fragen nur aus Gewohnheit :"Wie gehts es Dir?" und wollen im Grunde keine ehrliche Antwort oder Emotionen weil sie diese überfordern würden.


5. Ich kenne leider wirklich nur Menschen mit denen ich locker befreundet bin.

Leider ist meine beste Freundin schon vor Jahren weit weg gezogen.Seit dem habe ich immer wieder lockerer Freundschaften geschlossen aber in meiner jetzigen Lebenphase brauche ich dringend eine beste Freundin und da bin ich gerade auf der Suche nach.

6. Was in manchen Vereinen abgeht ist manchmal ganz großes Kino

da wird im Hintergrund gezickt und gemault, aber mal Stellung beziehen und Klartext reden, traut sich fast keiner.

Was das Wochenende angeht heute Abend freue ich mich auf den Geburtstag des Mummelbruders

alles im kleinsten Kreise mit der Familie.

Morgen habe ich geplant mit meinen Tussis aufs heimatliche Oktoberfest zu gehen

da freue ich mich richtig drauf...mal ne Sause machen und über nichts mehr grübeln müssen.

Und Sonntag möchte ich vielleicht mal mit dem GöGa ne kleine Radtout machen.

kommt natürlich aufs Wetter an ansonsten, bei Regen, wie oft Chouch....auch toll


Grüßle 


 Mummel